Wir in der Presse

...bekannt aus der FAZ, Süddeutschen Zeitung, ARTE & vielen weiteren Medien! 

2018

Wegwerfen? Neu machen! - zuhause wohnen EXTRA, Ausgabe 11|2018 (Print)
Ein Stehpult für wenig Geld - FAZ, 26.09.2018

Am Schreibtisch sitzen – das war einmal. Wer seinem Rücken Gutes tun will, muss am Schreibtisch auch mal stehen. Das geht auch ohne viel Aufwand mit Aufsätzen für den normalen Schreibtisch. Aber welcher ist gut und günstig? Ein Test. Weiterlesen...

Kill Billy - ZEIT Campus, Ausgabe 05|2018 (Print)
Vegane Möbel aus Wellpappe - LichtenbergMarzahnPlus Magazin, 09.05.2018

Lichtenberg. Gerald war schon immer ein Tüftler und Bastler. Ihn interessieren vor allem Konzepte, die dem weiteren Raubbau an natürlichen Ressourcen Einhalt bieten können. Der gelernte Bankkaufmann besuchte darum 2011 während seines Design-Thinking-Studiums am Hasso-Plattner-Institut Potsdam die Nachhaltigkeitsmesse in Berlin. Dort sah er ein Konzeptmöbel der Berliner Stadtreinigung, einen Sessel aus Pappe. Dieser Gedanke begeisterte ihn und ließ ihn nicht mehr los. Weiterlesen...

Möbel aus Pappe - LIVING & MORE, Ausgabe 04|2018 (Print)
Wenn Besuch kommt... - LAURA wohnen kreativ, Ausgabe 04|2018 (Print)
Tipps & Trends: Faltbare Möbel - Bauen & Renovieren, Ausgabe 1-2|2018 (Print)

2017 

Papphocker: Stylishe Leichtgewichte - laviva.com, 21.11.2017
Ein paar mal falten – und schon steht das Möbelstück! Wer jetzt die Stirn in Falten legt und das "Hä?" schon auf den Lippen hat: ja, falten! Das Berliner Start-up ROOM IN A BOX hat sich auf die Herstellung von Möbeln aus Pappe spezialisiert. Weiterlesen...

Der Wohnquickie -
NEON, Ausgabe 09|2017 (Print)
Reportage | Möbel to go - Centaur, Ausgabe 09|2017 (Print)
Origami für die Wohnung - Revue Technique Luxembourgeoise, Ausgabe 03|2017 (Print)
My Molo steigt mit ROOM IN A BOX in die Kiste - mymolo.de, 18.07.2017

Ausgeschlafene Idee: Mit Room in a Box dürfen wir Euch einen weiteren Partner vorstellen, der uns diese Saison begleitet. Das Berliner Jungunternehmen hat ein Design-Bett aus Pappe erfunden, das Euch garantiert den Boden unterm Hintern wegzieht. Weiterlesen... 

Leicht aber massiv: Möbel aus Pappe von ROOM IN A BOX - otto.de, 30.06.2017

„Duuuu, kannst du mir beim Umzug helfen? Ist dieses Mal auch gar nicht so viel.“ Meine Freunde können diesen Satz längst nicht mehr hören. Eine gehörige Portion Hummeln im Mors bescherte mir Studienplatzwechsel, Auslandssemester und Praktika an den unterschiedlichsten Orten – und somit auch eine gute Handvoll Umzüge. Weiterlesen... 

Arcade Lieblinge: ROOM IN A BOX / Öfter mal stehen! - arcade, 29.06.2017

Seit April 2013 haben sich Lionel Palm, Christian Hilse und Gerald Dissen von ‚Room in a Box’ einer Vision verschrieben: Sie entwickeln Pappmöbel wie Betten, Tische und Regale, die man bequem zusammenfalten und leicht transportieren kann. In ihren Entwürfen nutzt das Kreativ-Trio die starken Trägereigenschaften von Papier in Form von Wellpappe oder Wabenkarton. Auch der Umweltgedanke kommt dabei zum Tragen. Weiterlesen...

Ein Bett aus Papier: Kann das halten? - Interpack, 27.05.2017

Kommt man in einen gewöhnlichen Bettenladen, findet man dort Gestelle aus Holz, aus Stoff oder aus Metall. Aber Betten aus Kartons sieht man eher selten. Dabei bietet der Rohstoff neben Nachhaltigkeit vor allem auch Stabilität. Weiterlesen...

Pappmöbel: langlebig, nachhaltig und recycelbar - Utopia, 03.05.2017

Pappmöbel liegen im Trend, ganz neu sind sie allerdings nicht: Während man sie früher noch schamvoll in der Abstellkammer versteckte, entscheiden sich heute immer mehr Menschen bewusst für die Möbel aus Naturkarton. Denn: Pappmöbel sind schick, flexibel, günstig und gut für die Umwelt. Weiterlesen...

Selbstversuch: So schläft es sich auf einem Pappbett - roomido, 16.04.2017

Betten sind toll – bis zu dem Zeitpunkt, an dem der nächste Umzug naht. Bett, Lattenrost und Matratze überbieten sich gegenseitig an Sperrigkeit. Eine Matratze habe ich zwar immer noch, der Rest meines Bettes lässt sich beim nächsten Umzug dafür aber wie eine Ziehharmonika zusammendrücken und wiegt schlappe 12 Kilo. Mein neues Bett besteht nämlich aus Pappe. Ein Testbericht. Weiterlesen...

Must Haves für den Frühling - Airberlin Magazin, Ausgabe 03|2017 (Print) 

Mit dem innovativen Pappbett (ab 99 Euro) vom Berliner Startup Room in a Box wird's möglich: In zehn Sekunden aufbauen, Matratze auflegen und losträumen. Das patentierte Leichtgewicht ist TÜV geprüft, resistent gegen Wasser und trotzdem langlebig wie seine Artgenossen. Gleichzeitig ist es Faser für Faser ökologisch - aus Liebe zur Natur. Weiterlesen... 

2016

Möbel aus Pappe / Für Pappenheimer - Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.12.2016

Wer bald umzieht, dem graut es: Ob Regal und Bett, einmal mühsam auseinandergebaut, wieder zusammenpassen? Wie soll man bloß den wertvollen Eichenschrank unbeschadet die Treppe herunter wuchten? Und hoffentlich streiken die Freunde nicht, wenn sie das schwere Mobiliar in den fünften Stock der neuen Altbauwohnung tragen müssen! Geht das nicht etwas leichter, unkomplizierter, schneller? Weiterlesen...

Ein Zimmer im Karton - Aussergewoehnlich Berlin eMagazin, Ausgabe 12|2016  

Im Interview mit AusserGewöhnlich Berlin spricht Gerald Dissen, Gründer des Unternehmens, über Nachhaltigkeit und die Vorteile seiner Pappmöbel gegenüber großen Möbelhäusern. Weiterlesen...

Ach, halt die Pappe! - Maxi, Ausgabe 12|2016 (Print)
MonKey Desk | Der Sitz-Steh-Arbeitsplatz aus Pappe - OFFICE ROXX, 14.11.2016

Das Berliner Start-up Room in a box liegt mit seinem MonKey Desk voll im Trend. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) sowie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) empfehlen in aktuellen Publikationen ausdrücklich Sitz-Steh-Dynamiken, wie sie MonKey Desk ermöglicht. Ein mechanisch höhenverstellbarer Schreibtisch ist ab ca. 500 Euro erhältlich – oder mit Attest, wenn es schon zwickt. Der MonKey Desk kostet dagegen nur 35 Euro. Weiterlesen...

ROOM IN A BOX | Stehpult MonKey Desk im Test - Wendys Wohnzimmer, 01.10.2016

Pappmöbel, wer braucht denn das? Das erste Mal kam ich mit Pappmöbeln in Form eines Radiobeitrags in Kontakt. Der Beitrag stellte das Start up "Room in a Box" mit Ihrer Idee, Pappmöbel zu produzieren, vor. Weiterlesen... 

Neu dabei sind: ROOM IN A BOX, Miwangu und Kampando - deutsche startups, 17.08.2016

Pappmöbel: Mittlerweile müssen viele Menschen immer wieder umziehen und wer dabei nicht ständig schwere Möbel von A nach B transportieren will, der ist bei dem Start-up der Gründer Lionel Palm, Gerald Dissen und Christian Hilse genau richtig. Das Berliner Start-up Room in a Box vertreibt Möbel aus Pappe perfekt. Gestartet sind die drei bereits 2014 mit einem Bett. Jetzt erweitern die Berliner ich Sortiment gehen jetzt mit einem leichten und günstigen Steharbeitsplatz aus Wellpappe. Weiterlesen... 

Pulse: ROOM IN A BOX - Deutsche Welle, 05.07.2016

More than a million refugees arrived in Germany last year but finding a place for them to sleep has been a challenge. Two student entrepreneurs in Berlin say they've designed a product that could offer a solution. Weiterlesen...

Neuer Einrichtungstrend? Pappmöbel im Check - ProSieben Taff, 22.06.2016

Pappmöbel sollen sich mit nur wenigen Handgriffen auseinanderfalten und zusammenstecken lassen. Doch funktioniert das wirklich einwandfrei? Wie sieht es mit der Qualität und Stabilität aus? Weiterlesen...

Stehpult MonKey Desk - Arbeitsplatz 2.0 - fuessiotherapie.de, 20.06.2016

Physiotherapie Alexandros Swoch möchte heute ein innovatives Produkt eines Berliner StartUp-Unternehmen vorstellen, dass für die meisten unserer Patienten eine große Hilfe sein wird. Weiterlesen...

"MonKey Desk" - Pappe gegen Rückenschmerzen - Innovations Report, 15.06.2016

Die Gründer von ROOM IN A BOX haben am Mittwoch ihr neues Produkt „MonkeyDesk“ auf Kickstarter.com vorgestellt. „MonKey Desk“ ist ein mobiler Steharbeitsplatz aus Wellpappe, der jeden Schreibtisch in Sekundenschnelle in einen Steharbeitsplatz verwandelt. Eine Kampfansage an Rückenschmerzen und Trägheit im Büro. Weiterlesen...

Mehr Schwung im Arbeitstag - enorm Magazin, 05.05.2016

Sitzen ist das neue Rauchen, heißt es manchmal. Das ist vielleicht übertrieben, aber klar ist: Arbeiten im Stehen ist gesünder. Jetzt hat das StartUp „Room in a Box“ einen Aufsatz entwickelt, mit dem sich jeder Schreibtisch im Handumdrehen in einen Steharbeitsplatz umfunktionieren lässt. Der soll gleich in mehrfacher Hinsicht nachhaltig sein. Ein Gespräch mit dem Gründer Lionel Palm Weiterlesen...

Zusammenfaltbare, recycelte Pappmöbel - Social Startups.de, 03.03.2016

Der nächste Umzug steht bevor – der zweite, dritte, vierte innerhalb weniger Jahre? Dann haben selbst die besten Freunde kaum noch Lust, beim Umzug zu helfen und das Budget für ein Umzugsunternehmen wurde bestimmt schon beim vorletzten Mal aufgebraucht. Die Lösung für dieses Problem bietet nun ROOM IN A BOX – federleichte Möbel aus und im Karton. Weiterlesen... 

Besser Leben / Umzug ins Glück - NEON, Ausgabe 02|2016 (Print)
Jung und erfinderisch / GRÜNE IDEEN - Schrot & Korn, Ausgabe 02|2016
Sie sind jung, kreativ – und sie versuchen, die Welt ein bisschen grüner zu machen: Immer mehr Öko-Start-ups treten mit innovativen Konzepten gegen Umweltverschmutzung und Klimawandel an. Während die einen Jungunternehmen einzelne Produkte entwerfen, setzen andere Ideen auf eine grüne Stadtentwicklung. Weiterlesen...
ROOM IN A BOX Möbel transportabel und zusammenklappbar - Startup Valley, 08.01.1016

ROOM IN A BOX einer der Finalisten beim Startup Wettbewerb Chivas The Venture. Weiterlesen...

2015

Bed in a Box / Ein Traum auf Pappe - Süddeutsche Zeitung, 30.10.2015
Spätestens nach dem dritten Umzug haben selbst die besten Freunde keine Lust mehr, schwere Möbel zu schleppen. Drei Berliner haben eine Lösung: ein Bett aus und im Karton. Weiterlesen...
BERLIN, aber oho / ROOM IN A BOX - Der Tagesspiegel, 01.10.2015

Einen ganzen Raum nur mit Pappmöbeln auszustatten – das ist das Ziel von Gerald Dissen, Lionel Palm und Christian Hilse. Die drei Jungunternehmer stellen seit 2013 Möbel aus Pappe her. Und die sind stabiler als der Stoff zunächst vermuten lässt. „Ich selbst schlafe auch auf unserem Pappbett, konnte es also schon in jeder Lebenssituation ausprobieren“, sagt Gerald Dissen. Weiterlesen... 

Vorfreude auf den Umzug: steck- und faltbare Möbel - Für-Gründer.de, 17.08.2015

Als Ingvar Kamprad vor sechzig Jahren die Geschäftsidee hatte, Möbel in Einzelteilen per Post an seine Kunden zu verschicken, mussten ihn seine Zeitgenossen für verrückt gehalten haben. Doch legte er damit den Grundstein für den schwedischen Möbelriesen. Room in a Box entwickelt das Konzept jetzt quasi weiter und arbeitet an einer kompletten Zimmereinrichtung, die man in einer einzigen Box verschicken kann. Wir stellen Ihnen dieses und zwei weitere Möbel-Start-ups vor. Weiterlesen...

ROOM IN A BOX - Gewinner des 3. Berliner Crowdfunding Preises - Projekt Zukunft, 15.07.2015

Ein Bett zum Mitnehmen aus recycelten Papierfasern überzeugte die Online-Community beim 3. Berliner Crowdfunding Preis, finanziert von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung/ Projekt Zukunft. Projekt Zukunft sprach mit den Gewinnern von ROOM IN A BOX darüber, wie man seine Unterstützer online mobilisiert und wofür das junge Unternehmen das Preisgeld von 5.000 Euro investiert. Weiterlesen...

Faltmöbel aus Recyclingmaterial / Auf Pappe gebettet - TAZ, 07.07.2015

Ob Studium oder Arbeitswelt – mittlerweile wechseln viele Menschen immer mal wieder für einige Zeit den Wohnort. Mit einem 129-Euro-Bett aus Wellpappe, das sich in 20 Sekunden auf- und abbauen lässt und per Post schnell verschickt werden kann, wendet sich das Berliner Start-up „Room in a box“ an genau diese Gruppe. Nun ist das Projekt auf dem ersten Platz beim Berliner Crowdfunding-Preis gelandet, den die Landesinitiative Projekt Zukunft zum dritten Mal verliehen hat. Weiterlesen...

"ROOM IN A BOX" Geniales Bett aus Pappe gewinnt Berliner Crowdfunding-Preis - Berliner Zeitung, 30.06.2015

So ein Umzug ist ja an sich nichts Schönes. Aber nicht nur die rasende Gentrifizierung der Innenstädte, sondern auch die zunehmende Anforderung nach allzeitiger Flexibilität im Job- und Wohnungswechsel, macht die Idee von zusammenfaltbaren Möbeln so charmant. Weiterlesen...

ROOM IN A BOX: How cardboard furniture can change your life - German Tech Entrepreneurship Center, 16.05.2015

When GTEC Director Christoph Räthke first met Roominabox at One Spark Crowdfunding Festival in September 2014, he loved what they did so much that he went out and bought their iconic cardboard bed. The experience of “throwing out 70 kg of bulky wood and iron and replacing it with an easy-to-handle 8 kg of cardboard just felt so right – it was liberating.” Weiterlesen...

leben in pappe. wie leicht geht das denn? - das veganmagazin, Ausgabe 04-05|2015 (Print) 
Die Idee des Jahres: Karton-Möbel, mobile Kraftwerke und Plattenhüllen zum Scratchen - ARTE, 20.01.2015

Eine gesamte Einrichtung mit Karton bauen? Mit "Room in a Box"ist das möglich! Dank der kompakten Beschaffenheit von "Room in a Box"  ist man weder auf das monströse Auto noch auf jene Freunde mit begrenzter Hilfsbereitschaft angewiesen. Bei "Room in a Box" findet man Kisten, Regale, Betten, Tische, alles aus Karton - alles zusammenfaltbar. Weiterlesen...

2014

ROOM IN A BOX: die Zimmereinrichtung, die in einen Karton passt - starting-up.de, 13.12.2014

Um das Mobiliar eines Single-Apartments zu transportieren, braucht man mindestens einen Kleintransporter? Nicht unbedingt: Eine Zimmereinrichtung von Room in a Box lässt sich, in einer einzigen Kiste verpackt, sogar per Post verschicken. Denn die Betten, Tische und Regale kann man zusammenfalten. Dabei sind sie sehr leicht und trotzdem stabil – dank der durchdachten Konstruktion aus Wellpappe und Wabenkarton. Wir haben mit Room-in-a-Box-Gründer Gerald Dissen gesprochen. Weiterlesen...

ROOM IN A BOX / Möbel to go - Kultur und Kreativpiloten Deutschland, 30.10.2014

Der nächste Umzug steht vor der Tür. Passt alles in den Wagen? Wer kann mithelfen, die schweren Möbel zu tragen? Umzugsunternehmen sind teuer und die Freunde haben schon beim letzten Umzug vor knapp einem Jahr geholfen. Das sind Probleme und Fragen, die mit ROOM IN A BOX der Vergangenheit angehören. Weiterlesen...

Ziehharmonika-Betten aus Pappe - Deutsche Welle, 02.08.2014

Zusammenfalten, unter den Arm klemmen und umziehen. Drei Jungunternehmer aus Berlin haben ein Bett für moderne Nomaden erfunden - ganz aus Pappe. Weiterlesen... 

Gut schlafen auf Wellpappe - Pressestelle TU Berlin, 27.06.2014

Wellpappe ist leicht und gleichzeitig stabil und damit eigentlich viel zu schade, um „nur“ Dinge zu verpacken. Man könnte ja auch darauf schlafen! Ein mobiles Bett aus Wellpappe hat das Start-up „Room in a box“ entwickelt, welches im vergangenen Jahr von vier Studierenden aus der TU Berlin, der UdK Berlin, der Beuth-Hochschule und der Uni Witten/Herdecke gegründet wurde. Weiterlesen... 

Lokalzeit / ROOM IN A BOX - WDR, 23.06.2014

Hier entlang!

Das Ruckzuck-Bett aus Pappe - Berliner Zeitung, 18.06.2014

Das Papp-Bett wiegt nur 8,5 Kilo, lässt sich wie eine Ziehharmonika aufklappen und ist auch noch umweltfreundlich. Dieses Bett können Sie sich beim nächsten Umzug bequem unter den Arm klemmen und es ist ruckzuck aufgebaut! Weiterlesen...

Abendschau / ROOM IN A BOX - RBB, 10.06.2014

Hier entlang!

Studenten entwickeln mobile Möbel aus Pappe / Dieses Bett funktioniert wie eine Ziehharmonika - bild.de, 05.06.2014

Studenten der Privat-Universität Witten-Herdecke haben ein Bett entwickelt, das aus Wellpappe besteht und wie eine Ziehharmonika auf- und zusammengeschoben werden kann. Das „Mobilstück“ soll den Auftakt machen für eine komplette Zimmereinrichtung aus Pappe, die bei einem Umzug nicht schwer getragen werden muss, sondern per Post verschickt wird. Weiterlesen...

FluxFM-Krautfunding: ROOM IN A BOX - Bett aus Pappe - FluxFM, 26.05.2014
Wer schon Freunden beim Umzug geholfen hat und leise fluchend schwere Schränke in den 5. Stock geschleppt hat, dem könnte der folgende Beitrag gefallen. Für die neue Ausgabe des FluxFM-Krautfunding hat sich Zarah-Louise Roth mit 5 Berliner Jungs getroffen, die nachhaltige und ultra leichte Möbel für urbane Nomaden herstellen und dabei eure Hilfe brauchen. Weiterlesen...